Mehringen.de

»In Mehringen pulsiert das Leben«

Vorwiegend Lob am Donnerstag am MZ-Stand - Vorfreude auf das Heimat- und Schützenfest

Mehringen/MZ. "Das sieht schon gut aus da hinten. Ich bin schon ganz aufgeregt", meint Kerstin Webel. Die Schausteller sind längst auf der Insel in Mehringen angekommen und fleißig am Werke. Bis am Freitagnachmittag muss alles fertig sein, denn dann beginnt das 61. heimatliche Schützenfest.

Besonders aber freut sich Frau Webel, dass es der Heimatverein hingekriegt hat, dass Mehringen nun eine eigene Internetseite hat. Die ist seit dem 26. Juni freigeschaltet und unter www.mehringen.de zu finden. Annika Fügner-Meier und Martin Andert haben sich der Sache angenommen, sagt Kerstin Webel. Auf der Seite findet man einen geschichtlichen Abriss, kulturelle Höhepunkte wie das Heimat- und Schützenfest, die ortsansässigen Gewerbe und Vereine präsentieren sich und die Krönungsproklamation des neuen Schützenkönigs findet man auch auf der Seite. "Die Pflege unserer Internetseite haben sich Annika Fügner-Meier und Martin Andert auf ihre Fahnen geschrieben und wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Menschen unsere Seite besuchen", hofft Frau Webel.

Weiter lesen...

Insel wird wieder Partymeile

61. Heimatliches Schützenfest am Wochenende - Programm verspricht Abwechslung

Schützenumzug Mehringen
Auch in diesem Jahr ziehen die Schützen am Sonnabend beim
großen Umzug durch den Ort. (MZ-Foto: Frank Gehrmann)

Mehringen/MZ. Immer am ersten Juliwochenende wird in Mehringen das Heimat- und Schützenfest gefeiert. "Wir feiern in diesem Jahr das 61. nach dem Krieg", erklärt der Vorsitzende des Heimatvereins, Ulrich Fügner. In der schweren Zeit von 1947 hätten sich schon mutige Mehringer gefunden, ein Heimatfest zu organisieren. "Dass wir so große Heimat- und Schützenfeste feiern können, hat viele Ursachen", meint Fügner. Irgendwie seien alle Vereine in die Vorbereitung eingebunden. "Wir dürfen nicht die vielen fleißigen Helfer vergessen", ergänzt Kerstin Webel vom Heimatverein. Als Beispiel nennen beide Britta Kroh, die das Kinderfest mit ihren Helfern organisiert hat. "Ohne sie und die Sponsoren wäre ein Fest dieser Größenordnung überhaupt nicht möglich", ist sich Fügner sicher.

Weiter lesen...

Dirk Winkler und Helga Jeschke sind Schützenkönige 2008

Am vergangenen Wochenende war es wieder so weit. Die Schützenkönige der Schützengesellschaft Mehringen 1903 e.V. wurden für das Jahr 2008 ermittelt.

 Neuer Schützenkönig: Dirk Winkler
Schützenkönig 2008 Dirk Winkler         Schützenkönig 2008 Dirk Winkler

 Neue Schützenkönigin: Helga Jeschke

  Schützenkönigin Helga Jeschke     Schützenkönig und Schützenkönigin 2008

           Die Verkündung der Könige              Überreichung der Schützenscheibe

Schützenscheibe 2008

Die Schützenscheibe 2008

Wir gratulieren recht herzlich und freuen uns auf das kommende Wochenende zur Abholung der Könige!

Dann gab es noch eine Überraschung: Die MZ-Rose wurde an Herrn Reinhard Winkler überreicht! Wir freuen uns schon auf den Bericht in der Zeitung und werden dann natürlich davon berichten.

MZ Rose für Reinhard Winkler
Übereichung der MZ-Rose
MZ Rose für Reinhard Winkler
Im Gespräch mit einer Mitarbeiterin der MZ

Fotos: Peter Eichardt

von Annika am 30.06.2008, 08:04 Uhr   0 Kommentare

Volles Haus im Vorharz - zum Reit- und Fahrturnier 2008 in Mehringen

Der Reit- und Fahrverein Mehringen und Umgebung e.V. hatte vom 21. bis 22. Juni auf das Turniersportgelände eingeladen und alle, alle kamen.

Volle Konzentration: Harald Lüdecke (Mehringen) in der Einspänner Dressur Mit 860 Starts in den 19 angebotenen Prüfungen wurde das bisher beste Nennungsergebnis erreicht, was man in Mehringen je hatte. Um gleich bei den Zahlen zu bleiben: Es war die 35. Veranstaltung die der Verein durchführte und es war das zehnjährige Jubiläum als Vorsitzender für Thomas Hahn. Er hat es verstanden über die Jahre eine gewisse „Turnierroutine“ im Verein zu etablieren, personelle Veränderungen bei Zuständigkeiten und Aufgaben werden möglichst vermieden und bei auftretenden Problemen lässt er sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen. Dafür gab es ein Dankeschön, verbunden mit einem großen Blumenstrauß mit „großem Bahnhof“ am Sonntagnachmittag von allen Vereinsmitgliedern.

Weiter lesen...

Über 800 Reiter sind neuer Rekord

Ehrung für Mehringer Vereinschef - Große Starterfelder in Einzeldisziplinen

Mehringen/MZ. Eine neue Rekordbeteiligung haben die Veranstalter beim diesjährigen Mehringer Reit- und Fahrturnier vermelden können. Über 800 Reiter hatten sich für die verschiedenen Wettbewerbe eingeschrieben. Die Ursache für die hohe Beteiligung sehen Fachleute darin, dass in Mehringen viele E- und A-Springen geritten werden. Das gibt jungen Reitern die Möglichkeit, Ranglistenpunkte zu sammeln, die nach Platzierungen vergeben werden.

Da die Starterfelder in den einzelnen Disziplinen sehr groß waren, mussten die ersten Reiter bereits um sieben Uhr in den Sattel steigen und die letzten um 18.30 Uhr. Sobald Parcourschef Uwe Klietz den Parcours für die Springreiter zur Besichtigung freigegeben hatte, schritten die Reiter die Reihenfolge der Hindernisse ab.

Weiter lesen...